Glossar / Wissensdatenbank

A

Agio

Was ist ein Agio?

Das Agio ist ein Aufgeld, das zusätzlich zum Kaufpreis oder zum Kurswert entrichtet wird. Das gilt beispielsweise für den Wertpapierhandel, Devisengeschäfte und beim Erwerb von Aktienfonds und Sachwertbeteiligungen. Für die Erhebung des Agios gibt es je nach Anlageform unterschiedliche Gründe. Wenn eine AG neue Aktien ausgibt, wird ein Aufgeld auf den Nominalwert erhoben. [mehr lesen]

Alternative Investmentfonds (AIF)

Was sind Alternative Investmentfonds (AIF) ?

Alternative Investments im Allgemeinen sind Geldanlagen, die nicht auf die klassischen Finanzprodukte wie Aktien, Anleihen, börsennotierte Investmentfonds oder andere an der Börse gehandelte Papiere setzen. 

Verschiedene alternative Investments

Das Angebot an alternativen Investments ist äußerst heterogen. ... [mehr lesen]

EURAMCO eröffnet seinen Anlegern mit Alternativen Investmentfonds die Möglichkeit sich an Großprojekten in Europa, den USA  und Australien zu beteiligen. Außerdem können Sie mit unseren AIF von dem Zukunftsmarkt Erneuerbare Energien profitieren.

Alternative Investments

Was sind Alternative Investments ?

Alternative Investments sind Geldanlagen, die nicht auf die klassischen Finanzprodukte wie Aktien, Anleihen, Investmentfonds oder andere börsennotierte Papiere setzen. Die Investoren versprechen sich von alternativen Investments oft eine höhere Rendite als sie bei den klassischen Anlagenformen erzielt werden. Die Anleger müssen aber auch oft mit ... [mehr lesen]

B

BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht)

Was ist die BaFin ?

Die Aufgabe der Bundesanstalt für Finanzdienstleistung (BaFin) ist die Überwachung und Kontrolle der Kapital- und Finanzmärkte in Deutschland. Mit ihrer Arbeit ist diese Allfinanzaufsicht für Vertrauen und die Stabilität in das deutsche Finanzsystem verantwortlich. Die BaFin hat ihren Sitz am international bedeutenden Finanzplatz Frankfurt  und [mehr lesen]

Büroimmobilienfonds

Was sind Büroimmobilienfonds ?

Die Büroimmobilienfonds sind ein langfristiges Investment. Im Rahmen von Alternativen Investmentfonds (AIF) haben deutsche Anleger die Chance von diesen attraktiven Märkten zu profitieren. Und das weltweit. Zu den Büroimmobilien gehören auch die besonders begehrten Core-Immobilien, was diese so überaus attraktiv macht, erfahren Sie hier [mehr lesen]

EURAMCO hat eine lange Erfahrung mit Büroimmobilien und deren Management. Und das nicht nur mit deutschen oder europäischen Projekten, sondern mit attraktiven Core-Immobilien auf den gefragtesten Märkten weltweit. Momentan gehören dazu Objekte in Europa,  in Australien  und in den USA. Die Auflage weiterer Büroimmobilien-Fonds wird kontinuierlich untersucht und bei passender Gelegenheit vorbereitet. Wenn Sie sich über aktuelle Angebote für Anleger in diesem boomenden Marktsegment interessieren, nehmen Sie einfach Kontakt mit uns  auf.

C

Core Immobilien

Was sind Core Immobilien ?

Als Core Immobilien bezeichnet man Objekte die gewerblich oder zumindest vorwiegend gewerblich genutzt werden. Was diese Immobilienkategorie besonders auszeichnet und gerade für Anleger überdurchschnittlich attraktiv macht, sind die Lagen, die Ausstattung, die Flexibilität, der Zustand, die Mieterstruktur und zunehmend auch die Nachhaltigkeit (Green Building)... [mehr lesen]

Wenn Sie sich für die Investition in eine Core Immobilie interessieren, halten wir Sie gerne über geplante neue Fondsprodukte zu diesem Themenbereich auf dem Laufenden, senden Sie uns einfach hier eine kurze Nachricht.

E

Environmental Social Governance (ESG)

Was bedeutet ESG?

Environmental Social Governance - ESG (zu Deutsch: Umwelt, Soziales und Unternehmensführung) wird als weiter Begriff für CSR - Corporate Social Responsibility verwendet. Hierbei handelt es sich um die Evaluierung der unternehmerischen Sozialverantwortung. In anderen Worten der freiwillige Beitrag der Wirtschaft zu einer nachhaltigen Entwicklung, der über die gese... [mehr lesen]

F

Fonds

Was versteht man unter einem Fonds ?

Das Wort Fonds kommt aus dem Französischen und bezeichnete ursprünglich einen Grund oder ein Grundstück. Spricht man in der Finanzwelt von Fonds sind zumeist Investmentfonds gemeint, die der Geld- bzw. Kapitalanlage dienen. Die Idee ist, dass mehrere Anleger gemeinsam anlegen. Es gibt verschiedene Arten von Fonds, die in unterschiedliche Werte ... [mehr lesen]

Fondsanbieter

Was sind Fondsanbieter?

Die Aufgabe von einem Fondsanbieter ist es, die Investitionen der Anleger zu bündeln. Zu den beliebtesten Fonds der Investoren in Deutschland gehören Fonds, die in Aktien und eine Reihe weiterer Assets wie z.B. Immobilien investieren. Man bezeichnet Unternehmen, die Fonds anbieten, auch als Fondsgesellschaft. Je nach Fondsart handelt es sich dabei heute... [mehr lesen]

Fondsgesellschaft

Was ist eine Fondsgesellschaft?

Die frühere Fondsgesellschaft wird seit Inkrafttreten des Kapitalanlagegesetzbuches im Jahr 2013 Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) genannt. Das ist eine rechtlich selbstständige Einheit, die bei Anlegern Finanzierungsmittel einsammelt und in vorher festgelegte Anlageklassen investiert und anschließend verwaltet. Das können Aktien, Anleihen und Derivate [mehr lesen]

Fondsmanagement

Was ist Fondsmanagement?

Fonds werden von einer Fondsmanagerin oder einem Fondsmanager professionell verwaltet. Zu deren verantwortungsvoller Aufgabe gehört es, Anlageentscheidungen zu treffen. Und zwar in einem vorgegebenen Rahmen, der von grundsätzlichen Anlagebedingungen definiert wird. Außerdem müssen natürlich gesetzliche Bestimmungen und Grenzen berücksichtigt werden. Der vom ... [mehr lesen]

Fondsphasen

Was sind die sechs Fondsphasen?

Offene Investmentfonds kann man in der Regel zu einem beliebigen Zeitpunkt kaufen und verkaufen. Alternative Investmentfonds (AIF) hingegen, folgen einem festgelegten zeitlichen Ablauf in verschiedenen Fondsphasen, den der Anleger unbedingt kennen sollte. Ein Verkauf vor dem Ablauf der letzten Phase ist zwar möglich, da AIF aber nur auf einem unreguli... [mehr lesen]

G

Geschlossene Fonds

Was sind Geschlossene Fonds?

Geschlossene Fonds  heißen heute korrekt Geschlossene „Alternative Investmentfonds“, kurz „AIF“. Grundsätzlich unterscheidet man in der Finanzwelt zwischen offenen und geschlossenen Fonds bzw. AIFs. Die Anteile an offenen Fonds können täglich gehandelt werden und der Anleger kann diese jederzeit kaufen oder zurückgeben. Zu... [mehr lesen]

Geschlossene Immobilienfonds

Was bezeichnete man als Geschlossene Immobilienfonds?

Im Gegensatz zu Offenen Immobilienfonds  investieren Geschlossene Immobilienfonds in der Regel nur in wenige Objekte. Während sich das Portfolio der offenen Fonds im Laufe der Zeit immer wieder verändern kann, bleiben die Objekte bei geschlossenen Fonds über die gesamte Laufzeit gleich. [mehr lesen]

Geschlossener Immobilien Spezial-AIF

Was ist ein Geschlossener Immobilien Spezial-AIF?

Bei einem geschlossenen Spezial AIF  wird in den Anlagebedingungen vertraglich festgelegt, welche Rahmenbedingungen und Voraussetzungen beim Erwerb der Sachwerte gelten. So werden zum Beispiel bei Investitionen in Immobilien Standort- und Objektqualitäten, Nutzungs­arten, Diversifikation bei Anzahl der Objekte und/oder Mieter, ... [mehr lesen]

Lesen Sie auch den Hauptbeitrag zum Thema „Spezial-AIF“, der umfassend alle wesentlichen Aspekte behandelt. Diesen Beitrag finden Sie hier.

Gewerbeimmobilien

Was sind Gewerbeimmobilien?

Als Gewerbeimmobilien gelten Gebäude, die ganz oder zum überwiegenden Teil gewerblichen Zwecken dienen. Das ist der Fall, wenn die Räume genutzt werden, um einer gewerblichen Tätigkeit nachzugehen. Und der geht, laut Gesetzgeber jeder nach, der die Absicht verfolgt, mit seiner Tätigkeit finanzielle Gewinne zu erzielen. Das gilt schon für Selbstständige u... [mehr lesen]

Hinweis: Wenn Sie von EURAMCO Informationen zu geplanten und neu aufgelegten Produkten im Bereich gewerbliche Immobilien erhalten möchten, informieren wir Sie gerne, nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf.

Green Building

Was versteht man unter einem Green Building?

Als Green Building – deutsch: grünes Gebäude - wird ein Gebäude bezeichnet, welches unter dem Leitgedanken der Nachhaltigkeit entwickelt wurde. Dieses Konzept soll über den ganzen Lebenszyklus, angefangen bei der Planung, der Konstruktion, sowie beim Betrieb und der Wartung, und letztlich bei der Demontage verfolgt wer... [mehr lesen]

Green Energy Fonds

Was sind Green Energy Fonds?

Unter Green Energy Fonds versteht man Geldanlagen, die sich nicht nur für die Investoren, sondern auch für die Umwelt bezahlt machen. Zu den wichtigsten gehören Nachhaltige Fonds, die sich auf Erneuerbare Energien fokussieren. In Form von Alternativen Investmentfonds beteiligen sich dabei die Anleger beispielsweise an einem Windpark oder einem Sonnenkraftwe... [mehr lesen]

Hinweis:  mit EURAMCO können Sie mit unseren AIF von dem Zukunftsmarkt Erneuerbare Energien profitieren. 

H

Hedgefonds

Was ist ein Hedgefonds?

Auch wenn der Name das Gegenteil suggeriert, Hedgefonds (von engl. hedge, absichern) können hochriskante Investments sein. Die Manager der Fonds setzen auf eine breite Palette von Finanzinstrumenten, die zwar hohe Chancen bieten, aber auch mit ebensolchen Risiken behaftet sind. Neben Aktien, Anleihen und Rohstoffen investieren sie oft auch in Derivate, [mehr lesen]

I

Immobilienbeteiligung

Was versteht man unter einer Immobilienbeteiligung?

Bevor wir die Möglichkeiten einer Immobilienbeteiligung untersuchen, wollen wir noch eine Begriffsklärung vornehmen.

Die Immobilie

Das Wort Immobilie kommt aus dem Lateinischen und bedeutet „unbeweglich“. Die Juristen definieren Immobilie als „unbewegliches Sachgut“. Dabei kann es sich um ein Grundstück oder ein ... [mehr lesen]

Institutionelle Investoren

Was sind Institutionelle Investoren?

Das Kapitalanlagegesetz (KAGB) unterscheidet zwischen drei Anlegergruppen: den Privaten, den Semiprofessionellen und den Institutionellen. Institutionelle Investoren sind im Gegensatz zu privaten Anlegern juristische Personen. Sie können in unterschiedlichen Rechtsformen auftreten, gemeinsam ist ihnen der Umstand, dass sie eine Zulassung für die Anlage von Finanzinstrumenten haben. [mehr lesen]

Hinweis:  dies ist ein separater Aspekt des Begriffs „Investoren“. Den kompletten Artikel zum Thema mit allen Unterthemen finden Sie hier.

Investoren

Dies ist der große Überblicksartikel zum Thema "Investoren". [mehr lesen]

Wenn Sie nur einzelne Aspekte des Gesamtartikels interessieren, dann springen Sie bitte zu einem der folgenden Links:

Institutionelle Investoren 
Semiprofessionelle Investoren 
Private Investoren 
Investorenservice 

Investorenbetreuung (Investorenservice)

Was versteht man unter Investorenbetreuung?

Fondsgesellschaften  haben diverse Berichts- und Informationspflichten zu erfüllen, die genauen gesetzlichen Bestimmungen sind im Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) festgeschrieben. Eine Hauptaufgabe der Investorenbetreuung, in diesem Zusammenhang wird auch von Investorenservice gesprochen, ist es, die Anleger kontinuierlich mit allen relevant... [mehr lesen]

Hinweis: dies ist ein separater Aspekt des Begriffs „Investoren“. Den kompletten Artikel zum Thema mit allen Unterthemen finden Sie hier

K

Kapitalanlage

Was ist eine Kapitalanlage?

Mit einer Kapitalanlage zielen Investoren darauf ab, langfristig Rendite zu erzielen und so mit der Zeit das investierte Geld zu vermehren. Ein weiteres Motiv für eine Kapitalanlage kann auch die Wahrung von Vermögenswerten sein, beispielsweise in Zeiten erhöhter Inflation. Der Anleger setzt in der Regel für den Zweck der Kapitalanlage vorhandene liquide Mi... [mehr lesen]

Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB)

Was ist das Kapitalanlagegesetzbuch?

Das Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) gibt den rechtlichen Rahmen für Investmentfonds vor. Es beinhaltet aktuell (Stand 12/2018) 359 Paragrafen und dient dem Anlegerschutz von Klein- und Privatanlegern. Verabschiedet wurde das Gesetz am 16.05.2013 vom Deutschen Bundestag. Seit dem 22.07.2013 ersetzt das KAGB das bis zu diesem Zeitpunkt geltende Inve... [mehr lesen]

Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG)

Was ist und macht eine Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG)?

Der Begriff Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) löste mit Inkrafttreten des KAGB  im Jahr 2013 den früher gebräuchlichen Begriff Kapitalanlagegesellschaft (KAG) ab.

Begriff und Einführung

Aufgabe der KVG ist die Betreuung von Investmentvermögen. Unter dem § 17 des Kapitalanlagegesetzbuch ... [mehr lesen]

N

Nachhaltige Fonds

Was sind Nachhaltige Fonds?

Immer mehr Anleger denken beim Thema Geldanlage nicht mehr über einzelne Aktien oder Aktienfonds nach, sie investieren lieber gezielt in Geldanlagen, die auch für nachfolgende Generationen ein Gewinn sind. Darum wird auch der Ausdruck „enkelsicher“ in diesem Zusammenhang immer gebräuchlicher. Und so werden nachhaltige Fonds zu einem immer gefragteren Thema. [mehr lesen]

Hinweis:  mit EURAMCO können professionelle Investoren  an dieser Entwicklung  durch Nachhaltige Fonds partizipieren. Investitionsobjekte sind Solar- und Wind Onshore Projekte in Europa.. [mehr lesen]

Nettoinventarwert

Was ist der Nettoinventarwert?

Der Nettoinventarwert (engl. Net Asset Value, NAV) gibt den Gesamtwert eines Fondsvermögens an. Ermittelt wird er durch die Addition sämtlicher Vermögenswerte des Fonds, abzüglich aller Verbindlichkeiten. Der daraus resultierende Wert wird durch die Anzahl der umlaufenden Fondsanteile dividiert, so bestimmt man den Nettoinventarwert pro Anteil. Dies... [mehr lesen]

O

Objektmanagement

Was versteht man unter Objektmanagement?

Gebäude sind äußerst komplexe Organismen deren Instandhaltung ein Höchstmaß an Aufmerksamkeit erfordert. Das gilt insbesondere für Gewerbeimmobilien in denen tagtäglich Hunderte, wenn nicht sogar Tausende Menschen ein und ausgehen. Und erst recht für Produktionsbetriebe, in deren Immobilien eine hoch komplizierte Technik zum Einsatz kommt. ... [mehr lesen]

Offene Immobilienfonds

Was sind Offene Immobilienfonds?

Die Immobilienpreise steigen unaufhörlich weiter. Für Eigentumswohnungen in den großen Metropolen Deutschlands sind sie 2018 um 15 – 20 % im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. Auch Gewerbe­immobilien legen unaufhaltsam weiter zu. Trotz des Booms gehen Experten bislang nicht von einer Blasenbildung aus, weil die Risiken bei uns zulande gut verteilt... [mehr lesen]

Offener Immobilien Spezial-AIF

Was ist ein Offener Immobilien Spezial-AIF?

Offene Alternative Investment Fonds (AIF) werden, wie geschlossene AIF auch, in unterschiedlichen Ausprägungen angeboten. Zum einen können sie als offene Publikumsfonds für den klassischen Retail-Kunden oder als offener Spezial AIF für institutionelle bzw. professionelle und semiprofessionelle Kunden konzipiert werden. Im Zusammenhang mit ei... [mehr lesen]

Lesen Sie auch den Hauptbeitrag zum Thema „Spezial-AIF“, der weitere Aspekte behandelt. Diesen Beitrag finden Sie hier.

P

Portfoliomanagement

Was ist Portfoliomanagement?

Das Portfolio

In seiner ursprünglichen Bedeutung bezeichnet das Wort „Portfolio“ einen mit vielen Fotografien ausgestatteten Bildband oder die Mappe mit Arbeitsproben eines Fotografen oder Künstlers. Wenn es um Finanzen geht, gebraucht man diesen Begriff für eine Ansammlung von unterschiedlichen Investitionen. Dabei kann es sich um Aktien hande... [mehr lesen]

Private Investoren

Was sind Private Investoren?

An den Finanzmärkten unterscheidet man drei Arten von Investoren, Institutionelle, Semiprofessionelle und Private Investoren. Es handelt sich bei Letzteren durchgehend um natürliche Personen, während institutionelle Anleger juristische Personen sind, die hohe Investitionssummen professionell managen. Nur wenige Kleinanleger verfügen üb... [mehr lesen]

Hinweis:  dies ist ein separater Aspekt des Begriffs „Investoren“. Den kompletten Artikel zum Thema mit allen Unterthemen finden Sie hier.

Publikumsfonds

Was ist ein Publikumsfonds?

Mit dem Begriff Publikum bezeichnet man alle Anleger, die weder als semiprofessionelle noch professionelle Anleger bezeichnet werden können. Hierbei handelt es sich also um Privatanleger, die dem breiten Publikum zugerechnet werden können. In dem Zusammenhang spricht man auch von Kleinanlegern. Bei Publikumsfonds handelt es sich in der Regel um offene In... [mehr lesen]

S

Sachwertbeteiligung

Was ist eine Sachwertbeteiligung?

Investieren in Sachwerte

Unter diese Anlageform fallen vor allem Beteiligungen an Wirtschaftsgütern wie Immobilien, insbesondere Gewerbe- und Wohnimmobilien und an nachhaltigen Energieanlagen wie Wind- und Solarkraftwerken. Was diese Investments so attraktiv macht, ist auch der Umstand, dass sie selbst in Zeiten schwacher Konjunktur oder anziehe... [mehr lesen]

Semiprofessionelle Investoren

Was sind Semiprofessionelle Investoren?

Diese Kategorie wurde für institutionelle Anleger geschaffen, die nicht sämtliche Kriterien eines professionellen Anlegers erfüllen. Laut Kapitalanlagengesetzbuch (KAGB) §1 (19) 33 sind semiprofessionelle Investoren Anleger, die Anteile an einem Spezial-AIF erwerben. Dabei ist der Anleger verpflichtet, eine Kompetenzerklärun... [mehr lesen]

Hinweis: dies ist ein separater Aspekt des Begriffs „Investoren“. Den kompletten Artikel zum Thema mit allen Unterthemen finden Sie hier.

Sondervermögen

Was ist ein Sondervermögen?

Bei offenen Investmentfonds bilden das eingelegte Kapital der Anleger und die damit erworbenen Vermögensgegenstände das sogenannte Sondervermögen. Vermögensgegenstände eines Investmentfonds können beispielsweise Aktien, Bezugsrechte, Renten, Immobilien, Rohstoffe und liquide Mittel sein. Das Sondervermögen zeichnet sich dadurch aus, dass es vom Kapital ... [mehr lesen]

Spezialfonds (Spezial-AIF)

Was sind Spezialfonds?

Grundsätzlich sind geschlossene alternative Investmentfonds (AIF) nach Definition des Kapitalanlagegesetzbuchs (KAGB) Investmentvermögen, die in alternative Kapitalanlagen wie z.B. Immobilien, Private Equity oder Erneuerbare Energien Anlagen investieren. Eine besondere Ausprägung des AIF ist der Spezial-AIF. Diese Fonds werden in Deutschland für einzelne (Indivi... [mehr lesen]

T

Treuhänder/Treuhänderin

Was macht ein Treuhänder?

Einfach gesagt handelt es sich bei einem Treuhänder um eine Person oder Institution, die dazu berechtigt oder verpflichtet ist, die Interessen einer anderen Person wahrzunehmen. Aber bei diesem Thema haben die Juristen das Sagen und die halten nicht viel von Vereinfachungen. Sie reden auch nicht von Personen und Institutionen, sondern von Rechtssubjekten. Und d... [mehr lesen]

U

Umweltfonds

Was ist ein Umweltfonds?

Der Mai 2018 war in Deutschland der wärmste Frühlingsmonat seit über 130 Jahren. Extreme Wetterbedingungen nehmen rund um den Erdball weiter zu, dass es einen Klimawandel gibt, werden heute die wenigsten bestreiten wollen. Damit sich diese bedrohlichen Entwicklungen nicht fortsetzen, wollen sich immer mehr Menschen engagieren, in zunehmendem Maße auch Kapitala... [mehr lesen]

Hinweis: In den letzten Jahren wurden bereits erfolgreich mehrere Fonds platziert. Mit EURAMCO können professionelle Investoren  ebenfalls in Umweltfonds investieren … [mehr lesen]

V

Vermögensverwaltung

Was macht eine Vermögensverwaltung?

Die Betreuung von Finanzvermögen ist die Aufgabe der Vermögensverwaltung. Für diese Tätigkeit wird heute auch oft der englische Begriff „Asset Management“ verwendet. Nach dem Bankenaufsichtsrecht lautet die korrekte Bezeichnung in Deutschland Finanzportfolioverwaltung. Vermögensverwalter treffen für private und auch für institutionelle ... [mehr lesen]

Z

Zweitmarkt für geschlossene AIF

Wozu dient ein Zweitmarkt für geschlossene AIF?

Wer in einen geschlossenen  Alternativen Investmentfonds (AIF)  investiert, erwirbt eine unternehmerische Beteiligung an der Fondsgesellschaft und partizipiert an den Ergebnissen der Fondsgesellschaft. Solche Beteiligungen werden nicht wie Aktien und andere Wertpapiere frei gehandelt. Eine Veräußerung vor dem Laufzeitende i... [mehr lesen]
EURAMCO Holding GmbH
Max-Planck-Strasse 3 · 85609 Aschheim
Telefon 089 45666-0 · Telefax 089 45666-299

Wir sind Mitglied bei: