Glossar / Wissensdatenbank

Geschlossene Fonds

Was sind Geschlossene Fonds?

Geschlossene Fonds  heißen heute korrekt Geschlossene „Alternative Investmentfonds“, kurz AIF. Grundsätzlich unterscheidet man in der Finanzwelt zwischen offenen und geschlossenen Fonds bzw. AIFs. Die Anteile an offenen Fonds können täglich gehandelt werden und der Anleger kann diese jederzeit kaufen oder zurückgeben. Zu den offenen Fonds zählen Aktienfonds, Rentenfonds, Mischfonds, Geldmarktfonds, Dachfonds und Indexfonds. Letztere bilden Werte von Indizes wie dem Dax, dem Dow Jones oder bestimmten Themen und Branchen nach.

Bei einem geschlossenen Fonds bzw. AIF erwirbt der Anleger eine unternehmerische Beteiligung an einem Großprojekt. Dazu gehören u.a. Immobilien, besonders Gewerbe- und Core-Objekte oder Anlagen aus dem Bereich der Erneuerbaren Energie, wie z. B. Windparks oder Solarkraftwerke. Für dieses Projekt wird vom Anbieter eine vorher definierte Summe eingesammelt. Mit seiner Beteiligung ist der Investor dann Teilhaber an einem Objekt, das leicht zwei- bis dreistellige Millionensummen als Gesamtvolumen haben kann.

Das investierte Kapital bleibt für einen vorher festgelegten Zeitraum im Projekt, ein Handel an der Wertpapier-Börse ist nicht möglich. Allerdings gibt es einen Zweitmarkt für geschlossene Fonds, z.B. die Fondsbörse Deutschland oder die Deutsche Zweitmarkt AG. Die erwirtschafteten Überschüsse aus dem Projekt werden dann über die Laufzeit an den Investor ausgezahlt. Über das zu erwartende Gesamtergebnis gibt der Verkaufsprospekt Auskunft.

Die Neuregelung des Marktes in Deutschland

Durch die weltweite Wirtschafts- und Finanzkrise gerieten einige Investmentvermögen in Schieflage. Einige Investoren haben mit ihren Beteiligungen Geld verloren. Darum hat der Gesetzgeber neue, strengere Richtlinien zum Schutz der Investoren, insbesondere der Privatanleger, eingeführt. Die genauen Informationen dazu finden Sie unter dem Stichwort Alternative Investmentfonds.

Was geschlossene Fonds (Alternative Investmentfonds) für Anleger attraktiv macht

Hohe Transparenz

Der Anleger beteiligt sich an einem ganz konkreten Projekt. Wenn er sich beispielsweise für die Beteiligung an einer Immobilie interessiert, kann er sich, auch von unabhängiger Seite, genauestens über das Projekt mit allen seinen Aspekten informieren. Er hat die Möglichkeit, sich über die Büromieten an einem Standort einen genauen Überblick zu verschaffen, genau wie über die Nachfrage und das Angebot an Mietobjekten. Ist das Projekt bereits vermietet, kann er sich von der Mieterstruktur und auch von den konkreten Mietverträgen ein genaues Bild machen. So erhält er eine gute Vorstellung von dem Rendite- und Risikoprofil. Eine solche Transparenz ist bei den meisten anderen Anlageformen nicht gegeben.

Langfristiges Investment

Hin und her macht Taschen leer. Diese alte Börsenweisheit ist auch ein Grund, über einen Alternativen Investmentfonds nachzudenken. Dank des langen Investitionszeitraumes braucht man nicht ständig neue Investitionsentscheidungen zu treffen.

Steuerliche Vorteile

Alternative Investmentfonds bieten viel Gestaltungsspielraum und können Investoren auch steuerliche Vorteile bringen. Da der Anleger ein Mitunternehmer an einer Gesellschaft ist, werden die Erträge seines Investments größtenteils als Einkünfte aus einem Gewerbebetrieb verbucht. Handelt es sich um einen Geschlossenen Immobilienfonds, fallen die Erträge zumeist unter die Rubrik Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung.

Bei geschlossenen AIFs entsteht der überwiegende Teil der Kosten in den ersten Jahren. Manche Privatanleger machen sich diesen Umstand zunutze, in dem sie ihr Investment in einen Publikums-AIF so timen, dass sie während ihrer letzten Berufsjahre steuerliche Aufwendungen daraus geltend machen, die Erträge zum überwiegenden Teil aber erst entstehen, nachdem sie in den Ruhestand gegangen sind und dann einen entsprechend niedrigeren Steuersatz auf ihre Einkünfte aus solchen Beteiligungen zu entrichten haben.

Weiterführende Links

Fondsbörse Deutschland 
Deutsche Zweitmarkt AG

Informieren Sie sich über weitere Fachbegriffe in unserer Wissensdatenbank
EURAMCO Holding GmbH
Max-Planck-Strasse 3
85609 Aschheim
Telefon 089 45666-0
Telefax 089 45666-299