Glossar / Wissensdatenbank

Core Immobilien

Was sind Core Immobilien ?

Als Core Immobilien bezeichnet man Objekte die gewerblich oder zumindest vorwiegend gewerblich genutzt werden. Was diese Immobilienkategorie besonders auszeichnet und gerade für Anleger überdurchschnittlich attraktiv macht, sind die Lagen, die Ausstattung, die Flexibilität, der Zustand, die Mieterstruktur und zunehmend auch die Nachhaltigkeit (Green Building). Sie befinden sich grundsätzlich an den besten Standorten in den wichtigsten Metropolen und Wirtschaftszentren. Sehr oft handelt es sich dabei um Büroimmobilien. Darüber hinaus zeichnet sie eine hohe Qualität bei der Infrastruktur und der Umgebung aus. Dass sie von einem exzellenten Immobilienmanagement betreut werden, versteht sich fast von selbst.

Qualitätsmerkmale bei Core Immobilien

Da der Begriff Core Immobilie nicht geschützt oder exakt definiert ist, sollte man bei einem unter diesem Schlagwort angebotenen Objekt Folgendes überprüfen:

  • Befindet es sich an einem attraktiven Standort?
  • Gilt die Geschäftsadresse als repräsentativ?
  • Entspricht das Objekt modernsten Standards?
  • Verfügt es über eine perfekte Infrastruktur?
  • Ist es verkehrstechnisch einwandfrei angebunden?
  • Hat es eine überdurchschnittliche hohe Auslastung?
  • Sind die Mieter des Objekts erfolgreich in ihrem Markt?
  • Sind die Mieter vertraglich langfristig gebunden?
  • Ist das Objekt nachhaltig ausgerichtet (Green Building)?

Wenn man die Mehrzahl der Fragen ohne zu zögern mit „Ja“ beantworten kann, dann verdient das Objekt tatsächlich das Prädikat „Core Immobilie“.

Vorzüge für Investoren

Aufgrund ihrer Prestige versprechenden Adresse, oft in der Mitte wichtiger Städte, ihrer hohen Ausstattung und besonderen Attraktivität und der damit verbundenen Mietpreise, werden Core Immobilien nur von besonders solventen Unternehmen angemietet. Und das bedeutet für die Investoren: zuverlässig eine langfristig hohe Auslastung und damit eine hohe Ertragssicherheit.

Topstandorte 

In Deutschland findet man Core Immobilien vor allem in Hamburg, Frankfurt, Düsseldorf, Berlin, München und Stuttgart. Sie müssen sich nicht zwingend an einer Innenstadtlage befinden, sie können auch an einem der Hotspots angesiedelt sein, in direkter Nachbarschaft zu anderen Topunternehmen und Marktführern.

Typisches Beispiel für eine Core Immobilie

Die Highlight Towers in München sind wohl eine der prestigeträchtigsten Geschäftsadressen in Deutschland. Die beiden von dem internationalen Stararchitekten Helmut Jahn entworfenen Türme, mit einer Höhe von 126 und 113 Metern, sind längst zu einem modernen Wahrzeichen der bayrischen Landeshauptstadt geworden. Hier haben sich wichtige Anbieter aus der Hightech-Branche angesiedelt. Dazu gehören u. a. IBM und Fujitsu. Man findet aber auch junge expandierende Start-up-Unternehmen.

EURAMCO hat die dieses Landmark-Projekt als Asset- und Fondsmanager insbesondere in der erfolgreichen Positionierung, Vermietung und dem Verkauf in jeder Phase begleitet. Darüber hinaus beinhalten die bereits platzierten Fonds von EURAMCO weitere Core Immobilien in Europa,  in den USA und in Australien.

Wenn Sie sich für die Investition in eine Core Immobilie interessieren, halten wir Sie gerne über geplante neue Fondsprodukte zu diesem Themenbereich auf dem Laufenden, senden Sie uns einfach hier eine kurze Nachricht.

Weiterführende Links

GeVestor zu Core-Immobilien

Informieren Sie sich über weitere Fachbegriffe in unserer Wissensdatenbank
EURAMCO Holding GmbH
Max-Planck-Strasse 3
85609 Aschheim
Telefon 089 45666-0
Telefax 089 45666-299