Glossar / Wissensdatenbank

Direktvermittlung

Definition: Was bedeutet Direktvermittlung?

Wenn Kapitalanlagen und insbesondere Immobilien nicht öffentlich angeboten, sondern mögliche Interessenten direkt angesprochen werden, nennt man das Direktvermittlung.

Bei Immobilien überwiegt häufig der Wunsch nach Diskretion, nicht selten geben auch Sicherheitsbedürfnisse den Ausschlag dafür, nur einen handverlesenen Käuferkreis von dem Angebot wissen zu lassen. Insbesondere bei prominenten Immobilien, Verkäufern oder Käufern will man Käufertourismus durch ein exklusives, nicht öffentliches Angebot vermeiden.

Sehr wohlhabende Privatanleger wiederum erhalten mitunter direkte Beteiligungs- und/oder Anlageangebote unabhängig von Private Placements und Club Deals, so dass hier ebenfalls die Kriterien einer Direktvermittlung erfüllt sind.

Quellen der EURAMCO

Private Placements

Weiterführende Links 

Direkte Ansprache
Club Deals
Teilungserklärung

Informieren Sie sich über weitere Fachbegriffe in unserer Wissensdatenbank


Wir sind Mitglied bei: